Kunstpunkte Düsseldorf

CIRCLES [3] from Frank Oehlmann on Vimeo.

ATELIER PADAO / Provisionärer Salon
Hüttenstrasse 34//www.padao.de
CIRCLES 3
IIP – Interdisziplinäres Improvisationsprojekt KUNSTPUNKTE 2016 (Off-Räume)
9.09.2016, 20:00 7 EUR / 14 Rheingold

Birgit Gunzl – Tanz
Wun Sze Chan – Tanz
Frank Oehlmann – Electronics, Schlagwerk, Komposition
Walter Padao – Zeichnung, Projektion

„Ob du Artist, ob du Franz Liszt, Ein Christ, ein Mist, ein sonst was bist, – Bezweifle es. Und dir zum Heil, bezweifle auch das Gegenteil.“  (Ringelnatz)
„Durchgang einiger Personen durch eine kürzere Zeiteinheit“  (Debord, Situationist)
In dieser experimentellen Multimedia-Performance überlagern sich Tanz, Klang, Musik, Zeichnung und Projektion und finden in einer freien Interaktion zusammen. Die Performer gleiten von einem Aspekt der Realität in den anderen. Sie spielen über vermeintliche Grenzen hinaus, machen das Selbstverständliche unselbstverständlich und umgekehrt. Handlung wird zu Tanz, wird zu einem Zustand, zur Begegnung.
Circles 3 ist die Folgeveranstaltung von Circles und Circles 2. Ein gemeinsamener Rahmen wird gesetzt, wie durch eine Lupe und ein Hörrohr fokusiert: ein Zeitraum, in dem sich das unerklärlich Paradoxe oder einfach nur simpel Schöne, all das, was hinter der vermeintlichen Stille steckt, ausdrücken kann, in Kommunikation treten und verbinden kann. Und zu einer Metapher wird für die Vielschichtigkeit und Mehrdeutigkeit jeder Situation. Wenn Verborgenes Gestalt annimmt, verändert sich der Moment und die Geschichte beginnt.

1  28

Fotos: Sofia Zwokbenkel

ENTR`ACTE

Ausstellung, Performance und Videokunst
30.04.2016, 18:00 [Austellung], 21:00 [Performance]
Atelier Walter Padao, Hüttenstrasse 34, Düsseldorf

Frank Oehlmann – digital/analoge Fotobearbeitungen, Video-Kunst, Electronics + Percussion
Ralph Hintzen – Guitar
Lutz Stolz – Electronics


Frank Oehlmann

Objektkunst, Malerei und Zeichnung, Musik, Video- und Soundinstallationen, Fotografie und Leuchtobjekte – Frank Oehlmann arbeitet ganz bewusst im und mit dem Crossover multimedialer Kunst. Als Objekt-Designer, bildender Künstler und Musiker (seit 1995 freischaffend tätig) ist seine Kunst und Musik geprägt durch die Neugier, sich in immer neuen künstlerischen Formen auszudrücken. Oehlmanns Ansatz des „Mixedmedia“, der sich über viele Jahre in unterschiedlichen Werkgruppen entwickelt und manifestiert hat, mündet dabei in die konzentrierte Auseinandersetzung mit den verschiedensten Kunst-Stoffen.

Ausschnitt aus „Der Höhepunkt der kardinalen Matrix im April 2014„, Druck auf Acrylglas 80 x 80 cm, 2014


RAGH

Gegründet 2006 von Ralph Hintzen (Gitarre + Electronics) und Frank Oehlmann (Percussion + Electronics, Video) lotet die Formation Ragh die Grenzen zwischen frei improvisierter Musik, Electronic, Jazz und neuer Musik immer wieder neu aus. Verschiedene Gastmusiker erweitern seitdem das musikalische Spektrum, an diesem Abend etwa Lutz Stolz mit seinem außergewönhlichen elektronischen Instrumentarium. Ragh verkörpert die Musik unserer Zeit jenseits des kommerziellen Unterhaltungsdiktats. Aus der musikalischen Interaktion wie auch aus vorgefertigten   Bausteinen heraus, loopen die Musiker ihre Sequenzen und gewinnen daraus neue Klangkonstrukte und Momente, die in die Weiterführung der “Komposition des Augenblicks” gesponnen werden. Klangteppiche und Videosequenzen werden verwoben zu Bild-Musik-Kompositionen, die zum Teil mathematisch genauer Rhythmisierung unterliegen und dabei jedoch dem Zuhörer-Zuschauer die Möglichkeit geben, seine ganz eigenen und völlig freien „Bilder im Kopf“ zu entdecken.

RAGH 34CLUB, new improvised live recording 2016 – music for videos