IIP

CIRCLES 2

Birgit Gunzel  – Frank Oehlmann  –  Walter Padao
Tanz – Musik – Zeichnung – Projektion

„Ob du Artist, ob du Franz Liszt, Ein Christ, ein Mist, ein sonst was bist,
—Bezweifle es. Und dir zum Heil, bezweifle auch das Gegenteil.“ (Ringelnatz)
„Durchgang einiger Personen durch eine kürzere Zeiteinheit“ (Debord, Situationist)

Gut zuhören – Beobachten – ein Versuch in Gegenwärtigem

… um Töne, Schwingungen, Möglichkeiten von Begegnungen, die in den Lücken und Ritzen, in den Freiflächen und Freiräumen unseres Daseins versteckt sitzen, herauszulocken.

In einer experimentellen Multimediaperformance, einer Art Montage, finden die verschiedenen Kunstformen, in denen Birgit Gunzl, Walter Padao und Frank Oehlmann zuhause sind, zueinander: Tanz, Klang, Musik, Zeichnung und Projektion überlagern sich, finden im freien Interagieren zusammen. Die Performer gleiten von einem Aspekt der Realität in den anderen:
Über vermeintliche Grenzen hinausspielen, nicht wissen; Das Selbstverständliche unselbstverständlich machen, und umgekehrt.

Schlicht und kraftvoll ist das gemeinsame ‘Erfahren‘, das ‘im Moment stehen‘. Handlung wird zu Tanz, wird zu einem Zustand, einer Begegnung. Aus der Beobachtung heraus entstehen wild dynamische Übergangsformulierungen, Festlegungen. Eine Sturmflut von Tönen und… Ruhe… eine Spur, eine Skizze, ein Rauschen…
Ein gemeinsamener Rahmen wird gesetzt, wie durch eine Lupe und ein Hörrohr fokusiert: ein Zeitraum, in dem sich das unerklärlich Paradoxe oder einfach nur simpel Schöne, all das, was hinter der vermeintlichen Stille steckt, ausdrücken kann, in Kommunikation treten und verbinden kann. Und zu einer Metapher wird für die Vielschichtigkeit und Mehrdeutigkeit jeder Situation. Wenn Verborgenes Gestalt annimmt, verändert sich der Moment und die Geschichte beginnt.

CIRCLES2_KHS_KASSEL_FLYER

CIRCLES 2 IIP INTERDISZIPLINÄRES IMPROVISATIONSPROJEKT

Birgit Gunzl (Tanz) – Frank Oehlmann (Musik) – Walter Padao (Zeichnung, Projektion) Mittwoch, 11. Juni 2014 19:00 im Hörsaal der Kunsthochschule

In dieser experimentellen Performance überlagern sich Tanz, Klang, Musik, Zeichnung und Projektion und finden in einer freien Interaktion zusammen. Die Performer gleiten von einem Aspekt der Realität in den anderen. Sie spielen über vermeintliche Grenzen hinaus, machen das Selbstverständliche unselbstverständlich und umgekehrt. Handlung wird zu Tanz, wird zu einem Zustand, zur Begegnung. Circles 2 ist die Auftaktveranstaltung zu In_Transmission, einem neuen Veranstal­tungs­format mit kunstformübergreifenden Beiträgen. Sie reichen von Lecture Demonstrations über Performances bis hin zu Vorträgen. In_Transmission bietet ein Forum für künstlerische, wissenschaftliche und pädagogische Aus­einandersetzungen, um über Möglichkeiten der Darstellung an den Rändern der Fach­dis­ziplinen nachzudenken. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf tänzerischen Darstellungs­formen, durchdringen sich doch in der Bewegung Tanz, Musik und Bildende Kunst. In_Transmission konzentriert sich auf improvisatorische Zugänge, in denen unterschied­liche Ausdrucksformen in immer neue Beziehungen treten. In_Transmission ist eine Veranstaltungsreihe in Kooperation zwischen den Fachgebieten Kunstpädagogik/Kunsthochschule Kassel, Ästhetische Bildung/Universität Kassel und Musikpädagogik/Universität Kassel.


IIP – Performance, Atelier Walter Padao, Düsseldorf  2013
from Frank Oehlmann on Vimeo.
Tanz, Malerei, Musik und Performance